• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Do it yourself: "Persönlicher" Käse vom Käsemarkt

Programm 9. Mitteldeutscher Käsemarkt zum Thema: "Regional ist erste Wahl"

Schloss Blankenhain. 

Schloss Blankenhain. Der weit über die Landesgrenze hinaus bekannte Mitteldeutsche Käse- und Spezialitätenmarkt im Gelände des Deutschen Landwirtschaftsmuseum im Schloss Blankenhain widmet sich ganz dem Thema: "Regional ist erste Wahl". Kulinarische Manufakturen laden zu Kostproben, Präsentationen und zum Kauf ein.

Man muss nicht unbedingt nach Frankreich

Die Besucher können direkt mit dem Erzeuger ins Gespräch kommen und sich dem ausgewählten Programm sämtliche Informationen entnehmen. An verschiedenen Positionen des Marktes erklingt zudem handgemachte Musik.

Um guten Käse genießen zu können, muss man nicht nach Frankreich fahren; gereifte und cremige Käse, Ziegen- und Schafskäse, Schimmel-, Gewürz- und Räucherkäse werden auch in unserer Region hergestellt. Per Hand und mit Liebe erzeugen Kleinproduzenten in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt vielfältige Käsesorten aus Milch von Kühen, Ziegen, Schafen und Büffeln vom eigenen Hof.

Selbst käsen!

Auf dem 9. Mitteldeutschen Käse- und Spezialitätenmarkt bieten zahlreiche Manufakturen von 10 bis 18 Uhr Gelegenheit, die vielseitigen Delikatessen zu verkosten, an Herstellungsprozessen teilzunehmen und ihre traditionell gefertigten Produkte zu erwerben. Mit dem erfahrenen Hofkäser Peer Salden kann der Besucher an beiden Tagen um 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr seinen "persönlichen" Käse machen.



Prospekte