Dominic Walsh bereitete den 2:2-Ausgleich vor

Eishockey Eispiraten Crimmitschau verlieren auswärts

Dominic Walsh (ETC) gegen Stephan Wilhelm Richter. Foto: Andreas Kretschel

Garmisch-Partenkirchen. Im dritten Spiel der Play-off-Viertelfinalserie haben die Eispiraten Crimmitschau die erste Niederlage kassiert. Sie verloren am Sonntagabend mit 2:3 (0:1,1:0,1:1,0:1) nach Verlängerung.

Der entscheidende Treffer fiel in der 68. Minute. Nach einem Wechselfehler bei den Eispiraten machte Tim Richter mit einem satten Schuss den SCR-Sieg perfekt.

Vor den 2753 Zuschauern bestimmte in der Anfangsphase der Altmeister aus Bayern das Geschehen auf dem Eis. Joel Johansson brachte die Hausherren in Führung (18.). Im zweiten Abschnitt sorgte Ivan Ciernik im Powerplay für den Ausgleich (30.). Im letzten Drittel legten die Hausherren durch Louke Oakley erneut vor (43.). Robin Soudek machte postwendend den 2:2-Ausgleich (45.). Damit ging es erstmals in der Serie in die Verlängerung.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den beiden Teams nicht. Sie treffen am Dienstagabend (ab 20 Uhr) im Kunsteisstadion im Sahnpark erneut aufeinander. Tickets gibt es im Vorverkauf in den Shops der "Freien Presse".