Drehen wir das Rad der Zeit zurück

Freizeit Den Grünefelder Park im Jahr 1793 erleben

drehen-wir-das-rad-der-zeit-zurueck
Bei den Sommernachtsführungen wird das Rad der Zeit zurückgedreht - bis ins Jahr 1793. Foto: Veranstalter.  Foto: Veranstalter.

Waldenburg. "Greenfield - ein Sommernachtstraum." Mit den Führungen werden schon seit einigen Jahren spannende Geschichten aus der Entstehungszeit des Grünfelder Parks in Waldenburg erzählt. Am 16. Juni gibt es eine Neuauflage. Dann nimmt Alexandra Thümmler, Mitarbeiterin des Tourismusamtes, die Besucher um 19 Uhr und um 21 Uhr mit zu einer Entdeckungsreise durch die Parkanlage.

Diesmal wird das Rad der Zeit zurück in das Jahr 1793 gedreht: Während Frankreich und das Rheinland mit den blutigen Auswirkungen der Französischen Revolution kämpfen, geht das Leben in den Schönburgischen Herrschaften und am Waldenburger Fürstenhof noch immer seinen gewohnten Gang. Die Nachricht von der Hinrichtung König Ludwigs XVI., die Berichte französischer Emigranten, die seit der Revolution in Scharen ins Reich strömen, sowie ein paar aufmüpfige Untertanen wirken hier nur wie fernes Donnergrollen am Horizont.

Der Fürst zieht in die Sommerresidenz

Weit wichtiger ist, dass der Wiedereinzug des Fürstenhofes in die Sommerresidenz kurz bevorsteht. Kein Wunder also, dass die Diener und Handwerker im Eiltempo daran arbeiten, das fürstliche Landhaus bezugsfertig zu machen - zumal der Hof zwei neue langerwartete Mitglieder hat: den französischen Koch Philippe Antoine Vallier und den Musiklehrer Johann Christian Barthel.

Während Vallier als Meister der Gaumenfreuden gilt, ist Barthel ein weithin bekanntes Wunderkind. Mit seinen 16 Jahren wird er sogar als Mozart des Nordens bezeichnet. Doch leider sind Barthel und Vallier nicht nur begabt, sondern auch noch ehrgeizig, kreativ und lebenslustig. "Wer weiß, ob das stille und bescheidene Leben in Grünfeld ihren Vorstellungen von einer Anstellung bei Hofe genügen kann", sagt Alexandra Thümmler zum Konzept der besonderen Parkführung. Tickets können im Tourismusamt unter der Rufnummer 037608 21000 bestellt werden.