Duell der Kellerkinder: Zwickau vs. Würzburg

Fußball Muldestädter wollen morgen ersten Saisonsieg

duell-der-kellerkinder-zwickau-vs-wuerzburg
Zwickau FSV Zwickau Fanfest in Zwickau auf dem P0 Parkplatz am Stadion Im Bild Toni Wachsmuth und Ronny Koenig Johannes Brinkies Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Der Saisonstart ist für den FSV Zwickau erneut deutlich in die Hose gegangen. Wie bereits in der vergangenen Saison, müssen die Westsachsen die Tabelle wieder von hinten aufrollen. Zwickau steht dabei am Sonntag im heimischen Stadion gegen die Würzburger Kickers vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Ab 14 Uhr kommt es in der Muldestadt zum Duell der beiden Kellerkinder in der 3. Fußball-Liga. Die Zwickauer werden alles daran setzen, die Begegnung für sich zu entscheiden, obgleich der Gastgeber bisher kaum Vollstrecker Qualitäten vorweisen konnte.

Der Angriff des Schlusslichts ist mit zwei Treffern der bisher erfolgloseste der 3. Liga. Mit zwei Punkten auf der Habenseite stehen die Westsachsen derzeit auf Rang 20. Der FC Würzburger Kickers belegt ebenfalls mit zwei Punkten den 18. Tabellenplatz. Sowohl die Zwickauer als auch die Würzburger entschieden keines der vergangenen fünf Spiele für sich. Deshalb werden am Sonntag beide Mannschaften mit aller Macht versuchen, die Begegnung zu gewinnen.

Die Muldestädter stehen vor einer schweren aber nicht unlösbaren Aufgabe. In Zwickau ist man sich bewusst, wie brenzlig die Lage ist. Auf Facebook verkündete der Verein "Schluss mit Ausreden" und forderte die Fans auf, auch in schweren Zeiten die Mannschaft zu unterstützen.

Für das wichtige Spiel kann Torsten Ziegner personell aus dem Vollen schöpfen. Lediglich die Langzeitverletzten Alexander Sorge und Christoph Göbel fehlen. Vor allem im Zwickauer Angriffsspiel greifen die Rädchen noch nicht ineinander.

Neuzugänge wie Ronny Garbuschewski brauchen noch mehr Eingewöhungszeit und der Weggang von Patrick Göbel konnte bislang noch nicht kompensiert werden. Übrigens, Patrick Göbel, der Angreifer kehrt am Sonntag nach Zwickau zurück, allerdings im Trikot der Würzburger Kicker.