Dumm gelaufen: Schwarzfahrer flüchtet und stürzt in ein Gleis

Polizei Der 29-Jährige verweigerte jegliche Kooperation

Zwickau. 

Zwickau. Ein 29-jähriger Zwickauer fuhr am Montagabend ohne gültigen Fahrausweis mit dem Zug zwischen Mosel und Zwickau. Als der Zugbegleiter dies feststellte, verweigerte der Schwarzfahrer jegliche Kooperation im Zusammenhang mit einer Fahrpreisnacherhebung.

Daraufhin verließ der 29-Jährige den Zug, der am Hauptbahnhof ankam, fluchtartig, fuhr mit seinem Fahrrad bis zum Ende des Bahnsteigs und sprang in den Gleisbereich um dort weiter zu fahren. Dabei stürzte er und konnte durch die nacheilende Bundespolizei unverletzt gestellt werden. Es wurde ein Atemalkoholwert von 1,4 Promille festgestellt.

 

Wegen Erschleichen von Leistungen und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr wurden Strafanzeigen erstattet.