• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eddy startet furios in die Saison

Silverstone 2. Platzfür Racing Team der Westsächsischen Hochschule

Zwickau. 

"Eddy", der Flitzer des Racing Teams der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) hat bei seinem ersten Formula-Student-Rennen der Saison in Silverstone den zweiten Platz in der Elektroklasse eingefahren. Die Zwickauer konnten bei dem Rennen auf der berühmten britischen Grand-Prix-Strecke in allen statischen und dynamischen Disziplinen Punkte sammeln. Vor allem das durchgefahrene Endurance- oder Ausdauerrennern zum Abschluss der Veranstaltung brachte die WHZ-Studenten im Gesamtklassement weit nach vorn. Lediglich das Team der TU Delft aus den Niederlanden war noch ein Tick besser und sicherte sich Platz 1. Den Bronzerang holte das Team der Uni Stuttgart. Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb 96 Hochschulen und Universitäten aus ganz Europa teil, darunter auch zahlreiche namhafte Einrichtungen wie die TU München, die RWTH Aachen, das Karlsruhe Institute of Technology (KIT) und die ETH Zürich. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, bei dem Studententeams aus der ganzen Welt mit selbst konstruierten und gefertigten Rennwagen gegeneinander antreten. 2006 hatte eine kleine Gruppe von Studenten der WHZ das Racing Team gegründet. Das diesjährige Fahrzeug "Eddy" ist bereits der zehnte Formula-Student Flitzer aus Zwickau. Viel Zeit, den Sieg zu feiern, bleibt den Zwickauern allerdings nicht. Bereits Ende des Monats gilt es, die gute Ausgangsposition beim Heim-Rennen auf dem Hockenheim-Ring zu verteidigen. msz/sav



Prospekte