Eigengewächs stürmt für Eispiraten

Vertrag Willy Rudert kehrt nach Crimmitschau zurück

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Sturm-Talent Willy Rudert gehört in der Saison 2020/21 zum Profi-Kader des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. Der 18-Jährige unterschrieb einen bis Frühjahr 2022 datierten Vertrag. Die Mitteilung verkündete Medienchef Aaron Frieß in dieser Woche.

Willy Rudert stammt aus dem Eishockey-Nachwuchs des ETC Crimmitschau, wo er alle Altersklassen durchlief. Danach kam er für den ESV 03 Chemnitz in der Deutschen Nachwuchs Liga 2 (DNL 2) zum Einsatz. In den letzten beiden Spielzeiten wagte der Angreifer ein sportliches Abenteuer: Er spielte für die finnischen Nachwuchsteams Kokkolan Hermes und Kiekko-Vantaa, bei denen er einerseits mit guten Statistiken auf sich aufmerksam machte und sich andererseits auch spielerisch und körperlich enorm weiterentwickeln konnte.

Vertrag in Crimmitschau verlängert

"Ich freue mich sehr, meinen Vertrag in Crimmitschau verlängert zu haben und bin gespannt auf die neue Saison. Seitdem ich ein kleiner Junge bin, bin ich hier in Crimmitschau am Trainieren. Natürlich freue ich mich jetzt, nächste Saison bei den Eispiraten angreifen zu dürfen", sagte Willy Rudert und ergänzte mit Blick auf die Erfahrungen in Skandinavien: "Die letzten zwei Jahre in Finnland haben mir sehr geholfen - sowohl menschlich als auch sportlich. Ich bin über die Entwicklung sehr glücklich und habe einen Schritt gemacht, den ich auch tun wollte".

Damit stehen nun neun Akteure, die in der neuen Saison im Team von Mario Richer auflaufen sollen, fest. Für den Sturm stehen - neben Willy Rudert - noch Patrick Pohl, Vincent Schlenker und Dominic Walsh zur Verfügung.

In der Defensive gibt es vier bekannte Vertragsverlängerungen - von Carl Hudson, Ole Olleff, Felix Thomas und André Schietzold. Zudem steht mit Mark Arnsperger ein Torhüter fest.