Ein Besuch bei Aschenbrödel

Ausflugstipp Kultfilm wird auf Schloss Moritzburg in einer Ausstellung präsentiert

Der Trubel um die Weihnachtszeit ist vorüber und jetzt ist Entspannung angesagt. Wer sich in diesem Jahr erneut von dem Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im Fernsehen faszinieren ließ, kann sich bei einem Ausflug auf Schloss Moritzburg über die Hintergründe des inzwischen zum Kultfilm gewordenen Streifens informieren. Seit der Premiere, das war im Jahre 1973, ist dieser Film aus dem Weihnachts-TV Programm nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr wird er in fast allen öffentlich, rechtlichen Programmen gezeigt, in diesem Jahr genau 14 Mal flimmert der Klassiker über die Bildschirme, ein echter Familienfilm eben. Als dieser Film gedreht wurde war auch das Schloss Moritzburg und Umgebung einer der beiden Drehorte. Damals wie heute ein geschichtsträchtiger Ort und durch den Film bekannter denn je.

Eine Ausstellung in Moritzburg widmet sich dem Kultfilm mit vielen Hintergrundinformationen und greifbaren Ausstellungstücken. Lassen Sie sich verzaubern in dieser magischen Welt der Besucher ist mitten drin und erlebt den Schauplatz und den Drehort von einer anderen Seite. Noch bis zum 28. Februar 2016 ist diese Ausstellung zu sehen. Infos unter www.schloss-moritzburg.de. mb/al al