Ein bisschen Spanien im Herzen Niederfrohnas

Premiere Kulturverein Rittergut veranstaltet Spanische Nacht

ein-bisschen-spanien-im-herzen-niederfrohnas
Das Rittergut in Niederfrohna wird am 12. August wieder in besonderem Licht glänzen. Foto: Steffi Hofmann

Niederfrohna. Seit einigen Jahren füllt sich das alte Rittergut in Niederfrohna immer mehr mit Leben. Dafür ist in erster Linie der Kulturverein Rittergut verantwortlich, der sich 2013 gründete und Aktionen für den Ort, speziell im Kultur- und Kunstbereich, auf die Fahnen schreibt.

Ganz im Zeichen Spaniens

Nach mehreren Adventsmärkten und einer Jazznacht steht am 12. August eine Premiere an: Ab 18 Uhr wird eine Spanische Nacht veranstaltet, mit allem was dazugehört - von Paella, Tapas und Sangria über Tänze und Musik aus dem Süden bis hin zur Pinata für Kinder.

"Wir wollten dieses Jahr etwas Internationales machen. Da wir in unserem Verein zwei Mitglieder haben, die auch im spanischen Verein sind, sind wir auf Spanien gekommen", erzählt Claudia Elsner vom Kulturverein.

Kultur und Religion näher bringen

Sie und ihre Mitstreiter möchten das südländische Urlaubsfeeling vermitteln und gleichzeitig die spanische Kultur, das Essen und die Bräuche genauer kennenlernen und den Menschen in der hiesigen Region vermitteln.

"Es wird auch eine Beachbar mit der Übertragung von spanischen Gebäuden, Gegenden und Menschen geben", kündigt Claudia Elsner an. Wie auch beim Adventsmarkt können sich die kleinen Besucher auf eine Pinata freuen - aus dieser aus Pappmache gebauten und bunt bemalten Figur "regnet" es Süßigkeiten.

Die Spanische Nacht wird in Zusammenarbeit mit dem Chemnitzer Verein Asociación Amistad veranstaltet. Der wurde 1998 gegründet und zählt heute 50 Mitglieder aus Spanien, Kuba, Peru, Chile, Mexiko und Deutschland.