Ein deutliches 3:0: "Schwäne" unterliegen im Abstiegsduell

Fußball FSV rutscht durch Niederlage bei Viktoria Köln wieder auf einen Abstiegsplatz

Köln/Zwickau. 

Köln/Zwickau. Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hat der FSV Zwickau am Dienstagabend bei Viktoria Köln erlitten. Die Westachsen verloren deutlich mit 0:3 (0:0) und rutschen wieder auf einen Abstiegsplatz. Albert Bunjaku (63. Minute), Mike Wunderlich (81.) und Fabian Holthaus (90.) erzielten die Tore für die Kölner.

Beste Möglichkeit vergeben

Die erste Halbzeit entwickelte sich zu einer ereignisarmen Begegnung mit wenigen Torchancen. Die beste Möglichkeit für den FSV vergab Elias Huth in der 28. Spielminute, dessen Schuss aus Nahdistanz noch zur Ecke abgewehrt wurde. Enochs musste noch vor dem Pausenpfiff verletzungsbedingt wechseln. Maurice Hehne war mit Bunjaku zusammengeprallt und konnte nicht weiterspielen, er wurde in der 36. Minute durch Johannes Dörfler ersetzt.

"Wir waren in allen Belangen unterlegen"

Nach dem Seitenwechsel wurden die Zwickauer zwar aktiver, spielten aber ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende. Den Gastgebern genügte dagegen ein gelungener Spielzug zur Führung. In der Schlussphase ließen sich die Sachsen auskontern und kassierten noch zwei Gegentore. Zwickaus Trainer Joe Enochs meinte nach dem Spiel: "Wir sind in der ersten Halbzeit nur hinterhergelaufen. Wir waren in allen Belangen unterlegen. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Zugriff, aber in unserer Druckphase das 0:1 bekommen. Danach haben wir umgestellt und waren zu offen."

Vorentscheidung durch die nächste Partie?

Am 8. Juni treffen die Zwickauer 14 Uhr im heimischen Stadion im Ostderby auf den ebenfalls abstiegsgefährdeten Halleschen FC. In dieser Begegnung könnte bereits eine Vorentscheidung über den Klassenerhalt fallen.