Ein eigenes Bier zum Sachsenring-Geburtstag

Neuheit Reinheitsgebot-Feier in Gersdorf

ein-eigenes-bier-zum-sachsenring-geburtstag
Blasmusik durfte auch diesmal in der Brauerei nicht fehlen. (Kuerzel: MPF)

Gersdorf. Nicht nur ein Ständchen zum Tag des Deutschen Bieres spielten die Bläser vom Bergmusikkorps "Glück Auf" aus Oelsnitz am Sonntag in der Glückauf-Brauerei in Gersdorf. Die Musiker sind seit mehr als 20 Jahren Stammgäste bei den Festen der Brauerei und gestalteten auch diesmal den musikalischen Frühschoppen, der trotz des kühlen Wetters sehr gut besucht war. "Wir haben über 600 Titel im Repertoire", sagt Tilo Nüßler, der bei den Oelsnitzer Musikern die Verantwortung trägt. Was gespielt wird, entscheidet sich je nach Anlass und Stimmung.

Es ist Zeit für ein Festbier!

"Das ist eine richtige Freundschaft", sagt Brauereichefin Astrid Peiker mit Blick auf die gegenseitige Unterstützung von Unternehmen und Orchester. Und noch etwas verriet sie zum Tag des Deutschen Bieres, mit dem an den Erlass des Reinheitsgebotes im Jahr 1516 erinnert wird.

Zum 90. Sachsenringgeburtstag soll es ein Festbier aus Gersdorf geben. Damit will die Brauerei die besondere Bedeutung der Rennstrecke würdigen. Der Name des neuen Bieres wird noch nicht verraten. Geplant ist, dass es zum Brauereifest am 3. Juni erstmals öffentlich präsentiert wird.