Ein guter Ski-Auftakt in Klingenthal

Skilanglauf ATSV-Quintett auf Podestkurs

ein-guter-ski-auftakt-in-klingenthal
An ihre guten Leistungen aus der vergangenen Saison konnte Sharlynn Gärtner mit einem zweiten Platz anknüpfen. Foto: A. Bauer

Marienberg. Nach vier Wettkämpfen in der wärmeren Jahreszeit dürfen sich die Skilangläufer aus dem sächsischen Nachwuchsbereich nun endlich auch auf Schnee beweisen. Die Sportler absolvierten in Klingenthal das erste Ski-Rennen der neuen Saison im Sachsenpokal. Die Starter des ATSV Gebirge/Gelobtland starteten dabei quasi aus der Kalten heraus. "Dafür, dass wir nur einmal in Oberwiesenthal trainieren konnten, war das Abschneiden ganz ordentlich", sagt Trainer Danilo Schneeweiß.

Beim sogenannten Lauf "Rund um den Kiel", der in der freien Technik zu absolvieren war, schafften es Nico Ehrig (2./M 10), Leonie Böhm (1./W 11), Jonas Müller (3./M 12), Sharlynn Gärtner (2./ W 12) und Toni Rollinger (1./M 14) aufs Treppchen. Alle fünf ATSV-Starter liegen damit auch in der Gesamtwertung auf Podestkurs, was bei Danilo Schneeweiß aber noch längst nicht für Zufriedenheit sorgt. Er traut noch weiteren Schützlingen den Sprung in die Medaillenränge zu. Dafür sei aber eine erhebliche Steigerung nötig, denn in Klingenthal erkannte der Trainer noch technische Defizite: "Wir haben einige Sachen entdeckt, an denen wir arbeiten müssen."