"Ein Haschkeks macht noch keinen Sommer"

Theater Laiengruppe aus Obercrinitz zeigt ihr neues Stück

ein-haschkeks-macht-noch-keinen-sommer
Mit ihrem Stück haben die Hobbyschauspieler der Kreuzschnäbel beim Publikum voll ins Schwarze getroffen. Foto: Andreas Wohland

Obercrinitz. Ein halbes Jahr lang hat die Obercrinitzer Laientheatertruppe "Kreuzschnäbel" ihr neues Stück einstudiert. Mit Erfolg, denn schon die beiden ersten Aufführungen der Komödie "Ein Haschkeks macht noch keinen Sommer" sorgten für einen ausverkauften Saal im Gasthof "Dörfels Neue Welt". Der Auftritt vor heimischem Publikum war für die zwölf Ensemblemitglieder der Auftakt für weitere Gastspiele in der gesamten Region.

Nächste Aufführungen im April

Eine der nächsten Möglichkeiten, die Hobbymimen auf der Bühne zu erleben, besteht Mitte April im Weißbacher Gasthof "Erbkretscham". Alle zwei Jahre studieren die "Kreuzschnäbel" ein neues Stück ein. "Mehr geht nicht, weil die meisten Mitwirkenden berufstätig sind. Die Geschichten schreiben wir nicht selbst, sondern kaufen sie bei Verlagen ein", so Vereinsvorsitzende Antje Rühling.

Handlungsort der aktuellen Komödie ist ein Campingplatz. Dessen kleinbürgerliche Idylle wird abrupt gestört, als sich ein paar Alt-Hippies entschließen, dort nicht nur wild zu campen, sondern sich auch ungeniert ihrer freizügigen Lebensphilosophie hinzugeben.