Ein Rendezvous mit preußischer Vergangenheit

Besichtigung Kreisgruppe trifft im Esche-Museum auf die eigene Geschichte

ein-rendezvous-mit-preussischer-vergangenheit
Die Mitglieder der Kreisgruppe Ost-/Westpreußen waren vom Besuch der Ausstellung sehr angetan. Foto: Annett Büchner-Ulrich

Limbach-Oberfrohna. Es war ein bewegender Moment, als die Mitglieder der Kreisgruppe Ost-/Westpreußen am letzten Samstag die Sonderausstellung des Esche-Museums besichtigten. Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung, die wie viele der Vereinstreffen im Saal des Hauses stattfand, wurde die Gelegenheit genutzt.

"Die Präsentation der kostbaren Trachten, die man bis zum 5. Februar bewundern konnte, ging auf eine Initiative unsererseits zurück", betonte Kurt Weihe. Der langjährige Vorsitzende freute sich darüber, dass auch Mitglieder zu diesem Anlass in die Tracht ihrer früheren Heimat geschlüpft waren.

Neben einer ostpreußischen Fischertracht, die besonders im Fokus der Gruppe stand, wurden aber auch die aufwändigen Handarbeitstechniken bei den Exponaten aus Schlesien, Pommern und dem Böhmerwald gewürdigt.