Eine Hommage an den King of Rock'n'Roll

Show "Elvis - Das Musical" kommt nach Zwickau

eine-hommage-an-den-king-of-rock-n-roll
Elvis - Das Musical. Foto: Veranstalter/Ed Bonja

Zwickau. Elvis Presley starb am 16. August 1977 im Alter von 42 Jahren in Memphis, Tennessee. Sein langjähriger Weggefährte Ed Enoch ist der Leiter der längst legendären Gospel-Gruppe "The Stamps Quartet", die Elvis seit 1971 bei über 1.000 Konzerten auf der Bühne begleitet hat.

Europas erfolgreichste Musical-Biographie ist seit Januar 2018 erneut auf große Tournee - mit echten Zeitzeugen, über zwei Stunden Live-Musik und erweiterter Besetzung, um dem "King of Rock'n'Roll" ein musikalisches Denkmal zu setzen. Am 22. April ist die Show ab 19 Uhr in der Stadthalle Zwickau zu erleben.

Highlight: Hawaii 1973

Höhepunkt der Show ist das legendäre Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii, das erste Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde. Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls, die siebenköpfige "Las Vegas Showband" gestalten ein unvergessliches Musik-Erlebnis.

"Elvis - Das Musical" hat mit Grahame Patrick den weltweit "besten Elvis-Darsteller seit Elvis" in seinen Reihen - und natürlich werden die großen Hits live interpretiert, darunter "Love Me Tender" über "Jailhouse Rock" bis "Suspicious Minds", aber auch Gospel-Songs wie "Why me, Lord?" und "How great thou art", das Ed Enoch 1977 bei Elvis' Beerdigung gesungen hat.

Ein Musical, das begeistert

Das Erfolgsmusical hat bereits über 300.000 Besucher begeistert und zeigt mit szenischen Darstellungen, Original-Videos und -Fotos sowie jeder Menge Live-Musik die gesamte musikalische Vielfalt des "King of Rock'n'Roll", der ebenso im Gospel und Blues Zeichen gesetzt hat.

Die Tournee führt bis 13. Mai durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.