Eine Reise durch das Mittelalter

Markttreiben Ritter und Wikinger zeigen sich auf dem Schloss in Wolkenburg

eine-reise-durch-das-mittelalter
Auf Schloss Wolkenburg wird es ab morgen mittelalterlich. Foto: A. Büchner

Limbach-Oberfrohna. Vom heutigen Himmelfahrtstag bis Sonntag kann auf Schloss Wolkenburg wieder durch die Zeit gereist werden. Von den "dunklen" Zeiten des Frühmittelalters, der kämpferischen Epoche der Wikinger, dem Leben der Reisenden im Spätmittelalter bis zu dem kriegerischen Kapitel des Dreißigjährigen Krieges wird die Reise gehen. Handwerker lassen sich über die Schultern schauen und führen schon fast vergessene Gewerke vor.

Traditionelles Essen und Musik

Musikalisch werden am Donnerstag und Freitag die Barden von "Heiter bis Folkig" unterhalten. Samstag und Sonntag geben sich die Spielleute von "Irregang" die Ehre. Am Samstag spielen "Die Tagelöhner" mittelalterliches, irisches und eigenes Liedgut. Neben Baumstritzeln und Langos aus Ungarn, bretonischen Pfannkuchen, französischen Suppen und nach historischem Rezept gibt es viel zu probieren.

Der Parkplatz bleibt, damit Besucher bis an den Markt heranfahren können. Der Schlosshof wird in die Veranstaltung einbezogen, dort finden sich Händler, Handwerker, die Gastronomie und die Bühne. Die Lager befinden sich unterhalb des Schlosses neben dem Parkplatz. Der Zugang zum Markt und zum Schloss ist nur über den Kasseneingang am Parkplatz möglich.