Eine Reise in das Jahr 1857

Musik Theater Plauen-Zwickau präsentiert Konzert-Rekonstruktion

eine-reise-in-das-jahr-1857
Julia Ebert. Foto: Chris Gonz

Zwickau. Bereits zum elften Mal findet die Zwickauer Schumann-Gala in Zusammenarbeit zwischen dem Theater Plauen-Zwickau und der Robert-Schumann-Gesellschaft am 29. September um 19.30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus statt.

Wie jedes Jahr wird die Rekonstruktion eines historischen Konzertes zur Aufführung gebracht, an der auch Schüler der PhilKon-Akademie beteiligt sind. Diesmal wird das Neujahrskonzert vom 1. Januar 1857 präsentiert.

Unter der Leitung von Dirigent Julius Rietz traten damals die Pianistin Clara Schumann und die Sängerin Henriette Nissen-Saloman im Gewandhaus auf. Darin werden neben der Musik von Schumann unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven dargeboten. Unter der musikalischen Leitung des Generalmusikdirektors Leo Siberski sind als junge Solistinnen die Sopranistin Julia Ebert als Gast sowie die Pianistin Sonia Achkar zu erleben.msz/prm