Einfach spielend Neues lernen

Präsentation Drittes gemeinsames Projekt vom Tierpark vorgestellt

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Der Begriff "Edutainment" bezeichnet die Verbindung von Unterhaltung und Bildung, er ließe sich auch mit "spielend lernen" umschreiben.

Mit genau dieser Konzeption wollen der Tierparkförderverein und die Tierparkschule Wissen über die Tierwelt des amerikanischen Doppelkontinents vermitteln. Jetzt hat die Tierparkschule ein neues Projekt realisiert: Eine AG von Schülern hat eine interaktive Informationstafel über die Tierwelt Amerikas hergestellt, die pünktlich vor Ferienbeginn in Betrieb genommen wurde.

 

Interaktives Lernen durch Fördermittel ermöglicht

Finanziert wurde die Tafel durch rund 2000 Euro Fördermittel, die der Förderverein beim Landratsamt als Sachkostenförderung für ehrenamtliche Tätigkeit beantragt hatte. Eine komplette Premiere war es allerdings nicht: Mit der AG, die vom Förderzentrum für Jugend und Umwelt "Solaris" in Chemnitz geführt wird, hatte man unter anderem auch schon beim "Flamingo-Stand-Test" kooperiert. Die neue Tafel befindet sich praktisch gegenüber am Eingang des Flamingo-Schutzhauses. "Begonnen haben wir im Herbst, es haben bis zu fünf Schülern daran gearbeitet", informierte Toralf Härtel von "Solaris". "Besucher können zwischen einem etwas schwereren Quiz- und einem Lernmodus wechseln."

 

Der Kontakt zur AG kam über Lehrerin Hannelore Schubert, die bei "Jugend forscht" in der Jury ist. Die AG selbst gibt es schon seit 43 Jahren; nach Abriss der früheren Schule zog man vor 16 Jahren in den markanten Turm. Dem ehrenamtlichen AG-Leiter Härtel ist nicht nur die technische, sondern auch die soziale Seite wichtig.

Das diese passt, bestätigte Dustin Schwarzenberg: "Ich bin seit fünf Jahren dabei. Es ist stets spannend, wie so ein Projekt entsteht, wie viele Leute daran arbeiten." Das AG-Team wird sich auch um mögliche Reparaturen kümmern, die zum Beispiel durch Nässe nötig werden.