Einwohnerin fertigt Kerzen für 2016

Aufruf Kerzenreste für nächsten Adventskranz

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Bereits wenige Stunden nach den Weihnachtsfeiertagen haben in Werdau die Vorbereitungen für die nächste Adventszeit begonnen. Davon soll der riesige Adventskranz auf dem Marktbrunnen in Zukunft profitieren. "Zum Weihnachtsmarkt haben wir das Angebot einer Werdauerin bekommen, für 2016 ganz besondere, große Adventskerzen für unseren Kranz um den Brunnen anzufertigen. Diese sollen aus Kerzenresten des diesjährigen Weihnachtsfestes entstehen", sagt Stadtmarketing-Leiter André Kleber, der sich damit über eine weitere Aufwertung des Stadtzentrums in der Weihnachtszeit freut. Die Stadtverwaltung unterstützt die geplante Aktion mit einem Aufruf: Bis Ende Januar können Kerzenstummel aller Arten und Farben, die sonst oft im Müll landen, am der Stadtinformation im Rathaus abgegeben werden. Diese werden dann im Verlauf des Jahres eingeschmolzen und sollen ab dem 25. November 2016 den Werdauer Adventskranz schmücken. Die diesjährigen Kerzen auf dem Adventskranz, die sich in riesigen Laternen befinden und damit vor Wind und Regen geschützt sind, brennen bis Neujahr. Danach wird der Kranz, für den in diesem Jahr erfreulich viele Sachspenden abgegeben wurden, Schritt für Schritt zurück gebaut.