Eispiraten Crimmitschau: Euphorie vor dem Viertelfinale

Eishockey Trainer hofft auf Fans und Torjäger

Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Torjäger Robbie Czarnik steht vor einem Comeback bei den Eispiraten Crimmitschau. Der 28-Jährige wird am Freitagabend ab 20 Uhr in der Viertelfinalpartie gegen den SC Riessersee wahrscheinlich wieder auf dem Eis stehen. Er klagte zuletzt über Rückenbeschwerden. "Wir beobachten im Training, wie es aussieht. Ich gehe aber davon aus, dass er wieder spielen kann", sagte Trainer Kim Collins.

Zeit für den Einlass einplanen

Rund um das Kunsteisstadion im Sahnpark ist eine riesige Eishockey-Euphorie zu spüren. Die Eispiraten spielen schließlich zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder in den Play-offs. Die Verantwortlichen erwarten am Abend mehr als 3000 Zuschauer. Die Sitzplatztribüne war nach 45 Minuten ausverkauft. An den Tageskassen gibt es noch ausreichend Tickets für die Stehplätze. Ein Tipp: Durch den erwarteten Ansturm soll etwas mehr Zeit für die Parkplatzsuche und den Einlass eingeplant werden.

Kim Collins setzt auf die Unterstützung von den Rängen: "Ich hoffe, dass eine ähnliche Stimmung wie am Freitag gegen Ravensburg ist. Nach der 2:0-Führung waren die Fans auf einmal so laut. Das merkt man selbst auf der Bank und ist natürlich großartig. Das gibt uns nochmal Auftrieb."