Eispiraten: Die Play-Offs sind zum Greifen nah

Eishockey Crimmitschauer Team gewinnt auswärts mit 5:4 in Ravensburg

eispiraten-die-play-offs-sind-zum-greifen-nah
Torhüter Brett Kilar im Spiel gegen die Heilbronner Falken im Piratentor. Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Ein bärenstarker Torhüter Brett Kilar hat den Auswärtssieg der Eispiraten Crimmitschau zum Start der Pre-Play-offs festgehalten. Sie feierten am Dienstagabend bei den Tower Stars Ravensburg einen 5:4 (2:1, 3:2, 0:1)-Auswärtssieg.

Eispiraten gingen früh in Führung

Vor den 2.196 Zuschauern bestimmten die Gäste aus Westsachsen in der ersten halben Stunde das Geschehen. Ivan Ciernik (15.), Patrick Pohl (19.), Ales Kranjc (25.), Elia Ostwald (29.) und Scott Allen (35.) brachten die Westsachsen mit 5:2 in Führung. Die Tower Stars kamen mit zwei Powerplay-Toren, als jeweils Eispiraten-Kapitän André Schietzold in der Kühlbox saß, wieder heran (38./44.). In der Schlussphase verteidigten die Crimmitschauer den knappen Vorsprung. Brett Kilar wehrte etliche Versuche der Tower Stars ab.

"Wir hatten im zweiten Drittel in der Offensive sicherlich etwas Glück. Mit Elia Ostwald und Ales Kranjc waren zwei Spieler erfolgreich, die zuletzt lange nicht getroffen hatten", sagte Trainer Kim Collins.

Nächster Sieg bedeutet Playoff-Viertelfinale

Damit können seine Schützlinge am Freitag (ab 20 Uhr) im Kunsteisstadion im Sahnpark mit einem weiteren Sieg den Einzug in die Play-offs perfekt machen. In der zweiten Partie kassierten die Eislöwen Dresden eine 1:3-Niederlage gegen die Heilbronner Falken.