Eispiraten empfangen Selber Wölfe

EISHOCKEY Crimmitschau am Wochenende mit einem Spiel

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Nach dem ersten regulären Wochenspieltag der Saison in der 2. Deutschen Eishockeyliga (DEL2), haben die Crimmitschauer Eispiraten an diesem Wochenende nur ein Spiel. Das geht am Sonntagabend ab 17 Uhr im Sahnpark über die Bühne, wo die Mannschaft von Trainer Marian Bazany die Selber Wölfe empfangen. Das Freitag-Spiel beim Aufsteiger Eisbären Regensburg wurde schon vor Beginn der Hauptrunde auf den 1. November verlegt.

 

Zeit zum Erholen

Auch wegen des spielfreien Freitags hatten die Eispiraten nach ihrem Gastspiel beim DEL-Absteiger Krefeld Pinguine zwei Tage frei bekommen. Schließlich gab es in der Mannschaft einige angeschlagene Spieler. Stürmer Timo Gams soll aber am Sonntag wieder auf dem Eis stehen, ebenso der Finne Henri Kanninen. Der hatte bei der 3:5-Niederlage in Krefeld ebenfalls gefehlt. "Das war so geplant, weil seine Frau hochschwanger ist", sagte Pressesprecher Aaron Frieß dazu.

Spielverspätung nach Stau

Die Eispiraten waren auf dem Weg nach Krefeld in einem Autobahnstau hängen geblieben, weshalb das Spiel erst mit einer Stunde Verspätung beginnen könnte. "Für diese Umstände haben wir im ersten Drittel ganz gut gespielt, aber wir können unseren Gameplan noch immer nicht über die vollen 60 Minuten umsetzen", sagte Marian Bazany, der sich auch über die erneut vielen Strafen seiner Mannschaft ärgerte. Zwei davon nutzte Krefeld zu Treffern, bevor individuelle Fehler im eigenen Drittel das Spiel zugunsten der Gastgeber vorentschieden haben. "Es war aber ein interessantes Spiel", so der Trainer.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!