Eispiraten haben keinen Erfolg

Eishockey Kassel Huskies siegen nach Penaltyschießen gegen Crimmitschauer

Foto: Thomas Michel

Crimmitschau. Nur einen Punkt haben die Eispiraten Crimmitschau am Wochenende auf ihrem Konto verbucht. Sie stehen nun auf dem siebenten Platz in der DEL 2.

Im Heimspiel gegen die Kassel Huskies gab es am Sonntagabend eine 3:4 (1:0,1:3,1:0,0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen. Den entscheidenden Versuch für die Gäste verwandelte "Eishockey-Millionär" James Wisniewski, der schon 553 Partien in der National Hockey League (NHL) bestritt. In der regulären Spielzeit waren Jordan Knackstedt (2) und Robbie Czarnik für die Westsachsen erfolgreich. Die Partie verfolgten 1825 Zuschauer. Am Freitag kassierten die Eispiraten-Cracks auswärts beim EC Bad Nauheim eine 1:6 (1:1,0:2,0:3)-Niederlage. Robbie Czarnik erzielte den Ehrentreffer.

Crimmitschau musste in den beiden Spielen auf Will Weber und Dominic Walsh verzichten. Das Lazarett hat auch am Wochenende wieder Zuwachs bekommen. Bernhard Keil schied in der Schlussphase der Kassel-Partie nach einem Check mit Kopf- und Schulterproblemen aus.