Eispiraten: Saisontickets gibt es frühestens ab 1. Juli

Eishockey Lage durch Corona ungewiss

Crimmitschau. 

Crimmitschau. In den vergangenen Jahren war um diese Zeit bei den Crimmitschauer Eispiraten der Run auf die Saisontickets schon längst gestartet. "Aufgrund der aktuell noch ungewissen Situation, in der nicht nur wir als Eispiraten nur schwer für die kommende Saison planen können, müssen sich unsere Fans leider noch etwas gedulden", sagte GmbH-Geschäftsführer Jörg Buschmann in dieser Woche. Der Verkauf der Dauer- und Goldkarten wird nach seiner Aussage erst am 1. Juli beginnen. "Trotzdem wird es für die Käufer der Saisontickets von unserer Seite eine Rabattierung geben", kündigte Buschmann an.

Die Rabatte und die dazugehörigen Fan-Pakete lockten in den letzten Jahren bereits in die Sommermonaten viele Fans der Westsachsen dazu, sich die Karten für die komplette Hauptrunde zu sichern. Noch plant die Ligenleitung der DEL2 den Punktspielstart der neuen Saison am 11. September.

Entsprechend haben die Eispiraten den Beginn des Mannschaftstrainings auf den August terminiert. "Bei den Vorbereitungsspielen müssen wir sehen, dass wir so wenig wie möglich Geisterspiele im eigenen Stadion haben", hatte Jörg Buschmann nach der Abgabe der Lizenzierungsunterlagen gesagt.

Dadurch könnten die Eispiraten-Cracks mit ihren neuen Trainer Mario Richer erst nach dem 31. August zum ersten Mal vor ihren Fans im Sahnpark aufs Eis gehen. Dadurch wird es wohl auch das öffentliche Training erst im September geben.

Die sonst gewohnte Vorstellung der Mannschaft zum Crimmitschauer Marktfest wird es in diesem Jahr aufgrund dessen erfolgter Absage sowieso nicht geben.