Eispiraten suchen neuen Keeper

Eishockey Oberliga-Partner wird gewechselt

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Auf der Suche nach einem neuen Torhüter haben sich die Verantwortlichen des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau an den letzten Tagen zwei Absagen eingehandelt.

 

Gesellschafter Ronny Bauer sieht keinen Grund zur Eile

Andreas Jenicke, der auf der Wunschliste stand, wechselt von Nürnberg nach Iserlohn. Patrick Klein, der bisher in Krefeld zwischen den Pfosten stand, ist ebenfalls kein Thema mehr. "Wir stehen mit interessanten Leuten, die einen deutschen Pass haben, in Gesprächen", sagt Gesellschafter Ronny Bauer, der gemeinsam mit Trainer Daniel Naud möglichst schnell einen Haken an die Personalie "neuer Torhüter" machen will. Als zweiter Schlussmann besitzt Mark Arnsperger einen Vertrag. Aktuell befinden sich bisher fünf Verteidiger und neun Stürmer im Kader der Westsachsen. Dadurch sieht Ronny Bauer momentan keinen Grund zur Eile. "Zudem gibt es einige Spieler, die noch auf einen Vertrag bei einem Team in der DEL warten", sagt Bauer.

Bei den Kooperationspartnern gibt es eine unterschiedliche Entwicklung. Die Zusammenarbeit mit dem DEL-Team aus Bremerhaven soll fortgesetzt werden. Dagegen ist ein Austausch von jungen Talenten mit dem Oberligisten aus Leipzig vom Tisch. Dort wurden in der Saison 2018/19 unter anderem Viktor Braun und Benjamin Kosianski "geparkt". Bauer: "Wir befinden uns auf der Suche nach einem neuen Partner in der Oberliga."