Eispiraten tauschen Personal aus

Eishockey Richard Jares ersetzt den abgewanderten Kevin Neumüller

Bei den Eispiraten Crimmitschau dreht sich weiter das Personalkarussell: Verteidiger Kevin Neumüller (21) hat seinen Vertrag bei den Westsachsen aufgelöst. Dafür wurde Abwehr-Routinier Richard Jares (34) verpflichtet. Der Tscheche gab am Wochenende sein Debüt.

Der Abschied von Kevin Neumüller hat sich bereits in den letzten Tagen abgezeichnet. Der Grund: Er plagte sich mit Heimweg herum. Seine Familie wohnt in Nordrhein-Westfalen. "Auch nach einer Auszeit, die wir Kevin Neumüller gegönnt haben, bestand bei ihm weiter der Wunsch auf eine Vertragsauflösung", sagt Eispiraten-Sportchef Ronny Bauer. Die Westsachsen legten dem Abwehr-Talent keine Steine in den Weg. Am Mittwoch unterschrieb Neumüller beim Oberligisten in Duisburg. Sein neuer Arbeitgeber überwies einen symbolischen Betrag für die Ausrüstung des Spielers auf das Eispiraten-Konto. Füchse-Teamchef Lance Nethery teilt auf der Homepage des Vereins mit: "Kevin Neumüller hat in Crimmitschau gezeigt, dass er viel Talent hat. Mit 21 Jahren hat er fast die komplette Saison bestritten. Das ist ein großer Pluspunkt."

Als zusätzliche Alternative für die Abwehr wird Richard Jares getestet. Er hat einen Probevertrag, der für vier Partien gültig ist, unterschrieben. In den letzten beiden Spielzeiten verteidigte Jares für die Iserlohn Roosters in der DEL. Er kam in der DEL auf 98 Einsätze (3 Tore, 16 Vorlagen, 86 Strafminuten). Der Neuzugang absolvierte gestern Vormittag die erste Übungseinheit mit seinen neuen Teamkollegen. "Er bringt auf jeden Fall viel Talent, Übersicht und Erfahrung mit", schätzt Trainer Chris Lee ein. Zudem standen die Eispiraten-Verantwortlichen mit einem Verteidiger, der mehr als 700 Einsätze in der National Hockey League (NHL) bestritten hat, in Verhandlungen.