• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eispiraten testen zweimal im Sahnpark

Eishockey Termine für die Vorbereitungsphase stehen fest

Crimmitschau . In der Vorbereitungsphase auf die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) stehen die Eispiraten Crimmitschau zweimal vor den eigenen Fans im Kunsteisstadion im Sahnpark auf dem Eis.

Das Team von Trainer Daniel Naud testet am 1. September gegen das College-Team der Ottawa Gee-Gees. Die Mannschaft aus Nordamerika wird von Patrick Grandmaitre trainiert, der zwischen 2007 und 2009 für die Eispiraten Crimmitschau aufgelaufen ist. Am 8. September folgt ein Testspiel gegen die Hannover Indians, die in der Oberliga Nord starten. Der Spielbeginn ist jeweils 17 Uhr geplant, informiert Medienchef Aaron Frieß.

 

Turnier in Herne ist geplant

 

Dazu kommen noch einige Tests in der Fremde. Die Eispiraten-Mannschaft beteiligt sich am 23. und 24. August an einem Turnier in Herne. Neben den Westsachsen gehen der Herner EV, EC Bad Nauheim und die Kassel Huskies an den Start. Herne spielt in der Oberliga Nord. Kassel und Bad Nauheim gehören zu den Eispiraten-Gegnern in der DEL 2. Das Vorbereitungsprogramm wird am 6. September, ab 20 Uhr, mit einem Testspiel auswärts beim Oberligisten Blue Devils Weiden komplettiert. Der Gegner aus der Oberpfalz hat mit Kevin Piehler und Martin Heinisch zwei Ex-Crimmitschauer im Aufgebot.

 

Saisonauftakt am 13. September

 

Klarheit gibt es mittlerweile auch zum (scharfen) Start in die Punktspiele: Am 13. September müssen die Crimmitschauer auswärts bei den Heilbronner Falken antreten. Zwei Tage später - am 15. September - folgt das erste Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers. In der Hauptrunde werden 52 Spieltage ausgetragen. Am 1. März soll feststehen, wer die Tickets für die Play-offs gelöst, in den Pre-Play-offs antreten beziehungsweise gegen den Abstieg kämpfen muss. Am Modus ändert sich im Vergleich zu den letzten Jahren nichts. 14 Mannschaften starten in der DEL 2. Neu dabei ist der Aufsteiger aus Landshut. Dagegen spielt Deggendorf nach dem Abstieg nur noch in der Oberliga.



Prospekte