Eispiraten verstärken ihre Defensive

Eishockey Ty Wishart kehrt in den Sahnpark zurück

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Für die Eispiraten Crimmitschau geht nach einem spielfreien Wochenende der Kampf um wichtige Punkte in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) weiter. Sie stehen momentan auf dem letzten Platz. Die Westsachsen wollen den Tabellenkeller möglichst schon nach den nächsten Partien am Freitag (ab 20 Uhr) gegen Dresden und am Sonntag (ab 18.30 Uhr) in Ravensburg verlassen.

Alter Bekannter soll für Stabilität sorgen

Für die nötige Stabilität in der Defensive soll Ty Wishart sorgen. Die Verpflichtung des Verteidigers wurde am Montagmittag verkündet. Der 31-Jährige spielte bereits in der Saison 2015/16 für die Westsachsen. Wishart bringt mit 1,93 Metern und 101 Kilogramm beste Voraussetzungen mit, um die Abwehr der Eispiraten zu festigen. Darüber hinaus verfügt der Routinier über die nötige Erfahrung aus verschiedenen Top-Ligen. Er absolvierte bereits 26 NHL-Spiele für die Mannschaften von Tampa Bay und den New York Islanders. In der Saison 2015/16 absolvierte er 49 Partien für Crimmitschau - mit fünf Toren und 25 Vorlagen. Danach zog es Wishart unter anderem zu Vereinen in der Slowakei, Tschechien und Ungarn. "Wir sind froh, dass wir uns mit Ty einigen konnten. Bei ihm wissen wir, was er leisten kann, sowohl auf dem Eis, als auch in der Kabine", sagt Teammanager Ronny Bauer über den Rückkehrer, der mit dem slowakischen HC Banska Bystrica in der Saison 2016/17 sogar Extraliga-Champion wurde und damals den besten Plus-Minus-Wert von allen Akteuren in den Play-offs aufweisen konnte. Dadurch ist nun auch für Konkurrenzkampf in der Abwehr gesorgt, wo acht Akteure um die sechs Stammplätze kämpfen.