• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eispiraten versteigern besondere Spielkleidung

Eishockey Crimmitschauer Fans greifen für Veteranen-Trikots der tief in die Tasche

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Die Versteigerung der Veteranen-Trikots des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau hat einen Erlös von 8276 Euro gebracht. Die Spielkleidung trugen die westsächsischen Puckjäger am Ostermontag bei der 3:4-Niederlage im Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse. Dabei handelte es sich - aufgrund des Abbruchs der Hauptrunde - um das letzte Pflichtspiel von Topscorer Mathieu Lemay und seinen Teamkollegen in der Saison 2020/21.

Die Eispiraten organisierten den Veteranen-Tag gemeinsam mit dem Bund Deutscher Einsatz Veteranen, mit dem mittlerweile auch ein Kooperationsvertrag abgeschlossen werden konnte. "Auch die zweite Auflage unseres Veteranen-Tages wurde wieder gut angenommen. Wir sind begeistert und überwältigt vom großen Interesse, dem positiven Feedback und den Erlösen der exklusiven Trikot-Versteigerung", sagt Pressesprecher Aaron Frieß.

Viele Fans griffen bei der Internet-Auktion wieder tief in die Tasche. Die Camouflage-Spielkleidung von Torhüter Ilya Andryukhov brachte einen Erlös von 505 Euro. Dahinter folgten das Jersey von Travis Ewanyk mit 403 Euro und das Trikot von Patrick Pohl mit 401 Euro. Zur Erinnerung: Die in der Saison 2020/21 durchgeführte Auktion der Veteranen-Trikots spülte 10.834 Euro in die Kassen, wovon 3000 Euro dem Bund Deutscher Einsatz Veteranen zur Verfügung gestellt werden konnten.



Prospekte