• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Eispiraten weiter im Soll: Sieg gegen Bad Tölz als Antwort auf Pleite in Kaufbeuren

Eishockey: Crimmitschau gewinnt daheim gegen die Tölzer Löwen

Crimmitschau. 

Drei von sechs möglichen Punkten haben die Eispiraten Crimmitschau am Wochenende in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) eingefahren. Damit rangieren sie auf dem fünften Platz.

Steigerung bringt Westsachsen den Sieg gegen Tölz

Am Sonntag hielt ein ganz starker Torhüter Michael Bitzer einen 4:2 (0:1, 3:0, 1:1)-Sieg gegen die Tölzer Löwen fest. Nach einem ersten Drittel, in dem nicht viel zusammenlief, steigerten sich die Westsachsen. Timo Gams mit zwei Toren sowie Mathieu Lemay und Petr Pohl schossen Crimmitschau zum Sieg. Auffallend: Lemay traf in Unterzahl, Pohl im Powerplay. Dagegen kassierte das Team von Trainer Mario Richer am Freitagabend eine 4:5 (1:0, 1:2, 2:3)-Niederlage auswärts beim ESV Kaufbeuren. Crimmitschau verspielte eine 2:0-Führung. Die Pleite konnte auch durch die Treffer von Mathieu Lemay (2), Dominic Walsh und Lukas Vantuch nicht verhindert werden.

Umstellung der Reihen war erforderlich

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Scott Timmins haben die Eispiraten am Wochenende ihre Reihen umgestellt. Der Center musste in Kaufbeuren und gegen Bad Tölz pausieren. Dafür rutschte Lukas Vantuch in den Kader. Der Tscheche, der zuletzt überzähliger Ausländer war und als Co-Trainer aushalf, rückte in die Reihe mit Mathieu Lemay und Mario Scalzo. Beim Heimsieg gegen die Tölzer Löwen war der Block mit Travis Ewanyk, Petr Pohl und Timo Gams auffällig und an drei von vier Toren beteiligt. Dagegen bleibt Patrick Pohl aktuell nur die Rolle als Center zwischen den Eigengewächsen Willy Rudert und Marius Demmler, die sich im Verlauf der Saison bisher gut entwickelt haben. Am Dienstag (ab 20 Uhr) treffen die Eispiraten auf den EHC Freiburg.



Prospekte