Ellen Schaller: Prosecco für alle

Gastspiel An einem Abend in acht Frauenrollen

Zwickau. Acht Frauen erstürmen am 19. Oktober um 20 Uhr die Bühne des Zwickauer Theaters in der Mühle (TiM), jede einzelne von ihnen ist ein Original, jede einzelne wird gespielt von Ellen Schaller. Im zweiten Soloprogramm der Kabarettistin und Schauspielerin lautet die Devise: Verwandlung! Und so marschieren in knapp zwei Stunden Frauentypen auf, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Genau das erweist sich wieder als Schallers Stärke. Ob sie nun die ständig meckernde Hartz-IV-Urlauberin, die Katastrophenfotografin, eine "Walldorfschnitte" oder eine langmähnige Blondine mit rosa Leggins mimt - Ellen Schaller bringt die Dinge auf den Punkt. Das ist nicht nur wunderbar gespielt auf einer Skala von naiv bis lasziv, das ist zudem prächtiges Kabarett, denn so harmlos ist das muntere Wechselspiel nun auch wieder nicht. Ellen Schaller ist eine versierte Satirikerin, die ihre Nadelstiche ganz exakt setzt. Für manche ist ein Tag ohne Jammern ein verlorener Tag, aber Gejammer nervt. Ellen Schaller zeigt wo der Hammer hängt, wo die Banane wächst, wo der Bär brummt. Prosecco für alle! Wer dann immer noch jammert, bekommt Hausverbot. Prost! msz/cae