window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Endlich wieder Party: Nachtwerk in Zwickau hat wieder geöffnet

Diskothek Unter Hygieneauflagen darf gefeiert werden

Zwickau. 

Zwickau. Lange Zeit war es still um Zwickaus größte Diskothek. Es gab sogar Gerüchte um eine endgültiger Schließung und Verkauf. Allen Unkenrufen zum Trotz ist das Nachtwerk jetzt wieder am Start - nach 511 Tagen darf unter strengen Hygieneauflagen wieder gefeiert werden. Die Betreiber haben jetzt ein ersten Test-Event unter Corona-Bedingungen durchgeführt.

Strenges Hygienekonzept macht Parties möglich

Es ist in Zusammenarbeit mit dem Gesundheits- und Ordnungsamt ein strenges Hygienekonzept erstellt und umgesetzt worden. Damit ist Party im Club ohne Maske und Abstand möglich. Zum Auftakt waren 300 Gäste dem Ruf nach ausgelassenem Feiern gefolgt. Beim Einlass gelten die aktuellen 3G-Regeln. Im Club selbst gibt es neu gestaltete Bereiche und das Nachtwerk hat als eine der wenigen Diskotheken in Sachsen jetzt eine Klimaanlage, die vorhandene Luft beim Kühlen gleichzeitig filtert und per UV-Strahlung desinfiziert. Das sorgt für saubere Luft auf dem Floor.

Investitionen für die Sicherheit der Feiermeute

Diese Investition, ein angepasstes Gläserkonzept und eine eigenen App, die der Kontaktnachverfolgung und Einlasskontrolle dient, vermitteln allen Beteiligten ein hohes Sicherheitsgefühl. Allein für die Klimaanlage hat man 20.000 Euro in die Hand genommen. Wie Mike Parche sagt, plane man wieder regelmäßig Partys. Alle zwei Wochen können bis zu 500 Leute gemeinsam auf dem Mainfloor feiern. Steigt die Inzidenz über 10 wird der Club allerdings wieder schließen, weil dann wieder Abstands- und Maskenpflicht herrscht und so wolle niemand feiern, sagt Parche. Zudem dürfte man dann nur 315 Gäste und Personal reinlassen.