• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Engagement für den Denkmalschutz gewürdigt

Verfassungsmedaille Zwickauer Architektin Steffi Haupt ausgezeichnet

Zwickau. 

Zwickau. Der Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler hat kürzlich sieben Persönlichkeiten mit der Sächsischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet. Darunter auch die Zwickauer Architektin Steffi Haupt. Mit der Medaille werden Frauen und Männer geehrt, die sich auf sozialem, künstlerischem, wissenschaftlichem, wirtschaftlichem oder politischem Gebiet besonders um die Werte der Sächsischen Verfassung verdient gemacht haben.

Jahrzehntelanges Wirken zum Schutz der Denkmale

Steffi Haupt erhielt die Ehrung für ihr jahrzehntelanges Wirken zum Schutz der Denkmale und dem Erhalt zahlreicher kulturhistorisch wertvoller Bauten in Zwickau. Haupt war 45 Jahre lang im Denkmalschutz und zuletzt als Leiterin der Denkmalpflege der Stadt Zwickau tätig. Die feierliche Verleihung fand im Großen Saal des Ständehauses in Dresden statt. Am 26. Mai 1997, fünf Jahre nach der Verabschiedung der Sächsischen Verfassung, stiftete der damalige Landtagspräsident Erich Iltgen zur Erinnerung an die friedliche Revolution im Herbst 1989 diese Ehrung. Die Sächsische Verfassungsmedaille ist aus Silber.

Für besondere Verdienste

Auf der Vorderseite trägt sie das sächsische Wappen sowie die Inschrift "Sächsische Verfassung - 26. Mai 1992 - Für besondere Verdienste". Rückseitig erinnern fünf brennende Kerzen sowie der Ausspruch "Wir sind das Volk" an die friedliche Revolution. Bisher haben 176 Frauen und Männer die Sächsische Medaille erhalten. Sie ist neben dem Sächsischen Verdienstorden die wichtigste staatliche Auszeichnung, die in Sachsen verliehen wird.



Prospekte