Erfolg trotz Personalproblemen

Handball BSV Sachsen bezwingt SG 09 Kirchhof mit 33:21

Mit düsterer Miene schauen derzeit die Fans des Zwickauer Frauen-Handballs auf ihr BSV-Team. Die Spielerdecke wurde nach und nach immer dünner. Allein auf sieben wichtige Spielerinnen muss der Zweit-Bundesligist aktuell verzichten. Umso überraschender konnten die Frauen des BSV Sachsen Zwickau am Wochenende ihren vierten Tabellenplatz mit einem 33.21 (18:12)-Heimerfolg gegen die SG 09 Kirchhof in der Neuplanitzer Sporthalle festigen. Dabei sah es zu Beginn der Begegnung aus bekannten Gründen gar nicht nach einem solch deutlichen Erfolg der Zwickauerinnen gegen den ehemaligen Erstligisten aus. Die Mädels aus Westsachsen mussten zwar aus den unterschiedlichsten Gründen auf wichtige Spielerinnen verzichten, dennoch tat dies der stark veränderten Besetzung keinen Abbruch. Die zehn eingesetzten Spielerinnen stellten sich voll in den Dienst der Mannschaft, wuchsen über sich hinaus und belohnten sich am Ende verdient mit zwei Punkten. Ein Achtungszeichen, denn die BSV-Mädels erzielten damit im sechsten Spiel den fünften Sieg. Claudia Stein, die 26-jährige Außenstürmerin, wurde mit sechs Treffern zur besten Torschützin der Begegnung. Einen Wermutstropfen gab es allerdings für die nächsten Spiele, die ohnehin dünne Personaldecke wurde durch das Ausscheiden von Christina Zuber in der 42. Minute mit einer Oberschenkelverletzung weiter geschwächt.