Erste CD für junge Musiker

Projekt Harte Studio-Arbeit für das Jugendblasorchester Mülsen

Voll konzentriert, den Blick auf die Noten gerichtet, spielen drei Mädchen und drei Jungen des Jugendblasorchesters Mülsen ihren Teil des Arrangements im Reinsdorfer Tonstudio ein. Nur hin und wieder huschen ihre Augen, wie um Bestätigung zu suchen, zu ihrem Dirigenten und musikalischen Leiter Michael Ott. Die Anwesenden bilden die Bläsergruppe des Orchesters. Das Jugendblasorchester selbst besteht aus insgesamt 38 musizierenden Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 18 Jahren. Derzeit nehmen die jungen Leute unter dem Titel "Hit-Mix-Tour" ihre erste CD auf. Da darf natürlich nichts schief gehen. Insgesamt sollen zwölf Titel aufgenommen werden, dabei reicht das Spektrum des Tonträgers von der Blasmusik über moderne Classic bis hin zu Pop und Rock. Darunter sind Songs von Withney Housten oder die Piraten der Karibik bis zu Hommage an Georges Gershwin anlässlich dessen 70. Todestages und natürlich Blasmusik. Die vier Gesangstitel werden von der 16-jährigen Luisa-Katherine Sismuth vorgetragen. Die Jungen und Mädchen sind alle Teilnehmer eines Projekts, das am 5. Juni 2009 von Rainer Nötzold (73) mitinitiiert wurde: "Unser Anliegen war es, Jungen und Mädchen, besonders aus sozial schwachen Familien, von der Straße zu holen und für Musik zu interessieren." Rainer Nötzold erklärte weiter: "Wir arbeiten mit fünf Schulen im Kreis zusammen und versuchen immer wieder mit den Schülern unsere Reihen zu stärken." Inzwischen haben sich die jungen Musiker ein beachtliches Leistungsniveau erarbeitet und werden zunehmend von Veranstaltern geordert. Gefördert werden die jungen Musikanten vom Kulturraum Westsachsen und zahlreichen privaten Unterstützern. Die Proben des Jugendblasorchesters finden montags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in den Probenräumen in Thurm statt.