Erster Sieg in Rückrunde bleibt weiterhin aus

Fussball Zwickau unterliegt Chemnitz mit 1:4

Zwickau. 

Zwickau. Die Frauen des DFC Westsachsen Zwickau müssen in der Rückrunde immer noch auf den ersten Sieg warten, sie schafften es auch bei den Frauen des Chemnitzer FC nicht, den Bock umzustoßen. Nach guter erster Halbzeit unterlagen die Westsächsinnen am Ende deutlich mit 1:4. Die Zwickauerinnen begannen sehr defensiv. In der 11. Minute war es Stephanie Birkenkampf, die zum 1:0 für die Frauen des CFC verwandelte.

Durch Umstellung der Aufstellung anfälliger für Konter

Nach dem Seitenwechsel bot sich vom Spielverlauf her das gleiche Bild. Die Gastgeberinnen wollten mit langen Bällen nach vorn und Zwickau stand in der Abwehr sicher. Mitte der zweiten Halbzeit wollten die Westsächsinnen etwas mehr für die Offensive tun und stellten das Team um, wurden aber in der Abwehr anfällig für Konter. Mit einem Doppelschlag in der 71./78. Minute durch Julia Kirsten schien die Partie mit einer 3:0 Führung für den CFC schon entschieden, als Liesbeth Michael direkt nach Wiederanpfiff in der 79. Minute auf 1:3 verkürzte.

Team bleibt hinter eigenen Erwartungen zurück

Mit dem Schlusspfiff war es Natalie Oehl, die mit dem 4. Treffer für den CFC den Endstand herstellte. Durch diese 1:4 Niederlage blieben die Frauen des DFC auch im fünften Spiel der Rückrunde ohne Sieg und mit 3 Punkten weit hinter den eigenen Ansprüchen und den Leistungen der Hinrunde zurück. Am Sonntag geht es wieder nach Dresden zu den Frauen des Postsportvereins, Anstoß in der Landeshauptstadt ist 15 Uhr.