• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erster Ziegelwurf auf Burg Schönfels

Sanierung Denkmalgeschützte Gemächer werden saniert

Lichtentanne/OT Schönfels. 

Lichtentanne/OT Schönfels. "Wer sich der eigenen Geschichten bewusst ist, kann in die Zukunft investieren", sagte Carsten Körber (CDU), Bundestagsabgeordneter vor dem ersten Ziegelwurf durch den Dachdeckermeister Heiko Winter. Auch wenn eine Burg viele Kosten nach sich zieht, so ist sie doch ein Stück Geschichte und sorgt in Lichtentanne immerhin für jährlich 20.000 Besucher.

Reparaturmaßnahmen stehen an

Aber wie jedes Haus benötigt auch eine Burg ab und zu Reparaturen. Für etwa 500.000 Euro wird im oberen Teil der Burg nicht nur der Rittersaal ab September ausgebaut, sondern jetzt im ersten Bauabschnitt oberhalb der Kapelle bis etwa August ein Speicherplatz für die Museumseinrichtungsgegenstände gebaut, damit die Gegenstände nicht mehr in externen Lagern untergebracht werden müssen. "Es wird nicht nur das Dach erneuert, sondern für das Depot auch eine Dämmung eingebaut werden", so der neue Burg- und Museumsleiter Sebastian Kulling, der das Projekt von seiner Vorgängerin Ina Schumann übernommen hat.

"Denkmalpflege ist wichtig"

Finanziert wird der Ausbau des Depots und die Wiederherstellung der ursprünglichen Raumstruktur im Palas (Rittersaal) durch Mittel aus dem Denkmalschutzsonderprogramm mit Kofinanzierung durch den Freistaat sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Sparkasse Zwickau, dem Förderverein der Burg und durch die Gemeinde selbst. "Denkmäler dokumentieren den Charakter einer Stadt und sind ein identischer Teil der Geschichte unserer Vorfahren, weshalb es wichtig ist, auch kostspielige Sanierungen durchzuführen", so Jan Fischer, Denkmalpflege Sachsen.



Prospekte