Erstes Sommerkino und neues Theaterstück

Ausblick Stadthallenchef Wolfgang Dorn hat viele Pläne für 2020

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Der Veranstaltungskalender der Stadthalle ist in diesem Jahr wieder prall gefüllt. Von Konzerten über Comedy und Tanzbälle bis hin zum spektakulären Radrennen im September reicht das Spektrum. Freuen können sich die Besucher zum Beispiel auf das Comedy-duo Baumann und Clausen oder die Wildecker Herzbuben im Februar. Im Herbst kommt erstmals der Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke in die Stadt - die Veranstaltung ist aber bereits ausverkauft. Nach wie vor stehe der Stadthallenchef Wolfgang Dorn auch mit Jürgen von der Lippe in Kontakt, bisher leider ohne gemeinsame Terminfindung.

Tanzball, Sommerkino und spektakuläres Theater stehen bevor

Traditionell kann 2020 auch wieder das Tanzbein geschwungen werden. Am 14. März lädt die Chemnitzer Tanzschule Köhler-Schimmel zum Ball ein und am 24. Oktober gibt es eine Neuauflage des Tanzballes, der von Unternehmern der Stadt mit veranstaltet wird. Nach der Premiere 2019 unter dem Motto "Eine Nacht auf Kreuzfahrt", ist nun eine Reise nach Paris für die Gäste vorgesehen, bei der der bekannte TV-Koch Alfons Schuhbeck für kulinarische Genüsse sorgen will.

Ganz neue Wege geht Wolfgang Dorn am 6. Juni mit einem Sommerkino im Rathaushof. Das soll in Zusammenarbeit mit Kinobetreiber Olaf Müller passieren. "Auch eine Lasershow ist dazu geplant", so Dorn. Ein neues Programm soll es ebenso beim Sommertheater auf Schloss Wolkenburg geben. In den letzten Jahren wurde das durch den Regisseur und Liedermacher Lothar Becker gestaltet. "Da wir uns dort nicht so richtig weiterentwickeln, setzen wir ein Jahr aus und machen etwas Neues", sagt Wolfgang Dorn. Vom 2. Juli bis zum 30. August wird dem Stück "Ein Wirtshaus im Spessart" eine Bühne vor dem Schloss gegeben. Eine Bestuhlung sowie Speisen und Getränke sind dabei für die Gäste geplant. Das Ganze läuft in Zusammenarbeit mit der Komödie Dresden.