Es geht wieder los: FSV Zwickau trifft auf Hansa Rostock

Fussball Englische Wochen mit elf Spielen bis zum Saisonende

Zwickau. 

Zwickau. Zum Saison-Neustart der 3. Fußball-Liga am 30. Mai empfängt der FSV Zwickau im Eckersbacher GGZ-Stadion Hansa Rostock. Hansa belegt in der Tabelle derzeit Platz 8, Zwickau belegt Platz 17. Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen. Die "Schwäne" befinden sich seit Sonntag in Hotel-Quarantäne und trainieren täglich im Stadion. Es gilt, eventuelle Vorbereitungs-Nachteile gegenüber dem Kontrahenten - seit Wochen im Mannschaftstraining - auszugleichen.

Keine Chancengleichheit mehr zwischen den Teams

Das Team um Ronny König setzt auf die Mentalität der "Rot-Weißen" und möchte die Begegnung trotz der Begleitumstände gewinnen. Lutz Wendler (46) aus Zwickau-Marienthal meinte: "Auf der einen Seite freue ich mich darüber, dass es wieder losgeht, wenn auch nur als so genanntes Geisterspiel, allerdings scheinen mir die Bedingungen und damit die Chancen nicht mehr für alle Teams gleich. Das finde ich schon etwas unfair."

Matthias Berenz (53) aus Treuen im Vogtland erklärte: "Ich bin seit vielen Jahren FSV-Fan und hoffe, dass die Pause den Spielern gut getan und einige Blockaden gelöst hat, schließlich ging es in den letzten Spieltagen in der Tabelle immer weiter nach unten."

DFB will die Saison abschließen

Auf die Spieler des FSV Zwickau kommt in den nächsten Tagen ein strapaziöses Programm mit "englischen Wochen" zu. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die Saison in der dritten Liga mit insgesamt noch elf Spielen bis zum 4. Juli abschließen.