Etat ist unter Dach und Fach

Haushalt Gemeinderat Dennheritz beschließt Finanzplan

Zwei Tiefbauvorhaben sollen im nächsten Jahr in der 1350-Einwohner-Gemeinde in Angriff genommen werden. Dabei handelt es sich um den zweiten Bauabschnitt bei der Sanierung der Meeraner Straße (100.000 Euro) und die Erneuerung der Straße zwischen Niederschindmaas und Schlunzig (135.000 Euro). Für beide Projekte wird mit Fördermitteln gerechnet. Zudem stehen 10.000 Euro für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik zur Verfügung. Eine Finanzspritze von 25.000 Euro wird für die Sanierung des Dachs an der Dorfkirche in Niederschindmaas zur Verfügung gestellt. Der Gemeinderat hat den Etat mit Erträgen von fast zwei Millionen Euro und Aufwendungen von mehr als 2,2 Millionen Euro vor wenigen Tagen einstimmig beschlossen. Das Defizit von 246.000 Euro ergibt sich durch die Berücksichtigung der Abschreibungen. Die wichtigste Einnahmequelle bleibt die Gewerbesteuer. Im nächsten Jahr sollen die Unternehmen rund 720.000 Euro überweisen. Damit kalkuliert Kämmerin Petra Döring etwas über den Einnahmen von 2014 (671.000 Euro) und leicht unter den Einnahmen von 2015 (750.000 Euro). "Das ist erneut ein anspruchsvolles Ziel", sagte Döring zur Sitzung des Gemeinderates.