ETC: Wer wird die Eispiraten trainieren?

Eishockey Trainer John Tripp benötigt Unterstützung

etc-wer-wird-die-eispiraten-trainieren
Die Fans sind gespannt, wer künftig als Co-Trainer an der Bande steht. Foto: Holger Frenzel

Crimmitschau. In einem Punkt stehen die Eispiraten Crimmitschau an der Spitze der Tabelle: Bei der Anzahl der Co-Trainer, die sie in dieser Saison schon eingesetzt haben. Boris Rousson, Jaroslav Stastny und Torsten Heine wechselten sich zuletzt an der Seite von Trainer John Tripp ab. Offen ist bisher, wer am Freitag auswärts in Bad Nauheim und am Sonntag gegen Freiburg einspringt. Kontinuität im Profisport sieht anders aus!

Mit der Verpflichtung von John Tripp haben sich die Eispiraten-Verantwortlichen im Dezember eine zusätzliche Baustelle aufgemacht. Der Ex-Nationalspieler besitzt keine Trainerlizenz. In der DEL 2 muss aber stets ein Übungsleiter mit dem A-Schein das Protokoll unterschreiben und hinter der Bande stehen - sonst gibts Ärger.

Dafür wollen die Crimmitschauer, deren Kriegskasse nach dem Rauswurf von Trainer Chris Lee und durch den Zuschauerschwund im Sahnpark leer ist, aber (fast) kein Geld ausgeben. Deshalb wurde bisher auf verschiedene Interimslösungen gesetzt. "Es gibt Gespräche, die wir derzeit nicht weiter kommentieren wollen", sagt Geschäftsführer Jörg Buschmann, der nach Morgenpost-Informationen weiter eine Lösung mit dem Stammverein favorisiert.

Leute wie Torsten Heine oder Boris Rousson identifizieren sich schließlich mit dem Standort. Aber: Sie machen den Job garantiert nicht nur, um ihre Unterschrift unter das Protokoll zu setzen.