Etien Yukiko Siegel belegt den siebten Platz

Karate Deutsche Meisterschaft der Schüler fand in Bielefeld statt

etien-yukiko-siegel-belegt-den-siebten-platz
Etien Yukiko Siegel vom Kampfkunstzentrum Zwickau während einer Wettkampfpause. Foto: Andreas Hermann

Zwickau. Für ihre Premiere an einer Deutschen Meisterschaft vor wenigen Tagen hatte sich Etien Yukiko Siegel vom Kampfkunstzentrum Zwickau das Ziel gesetzt, die Vorrunden zu überstehen. Bei dem zu erwartenden hohen Niveau galt es deshalb, die persönliche Leistung bestmöglich abzurufen.

Aus nach der ersten Runde

Als eine der wenigen Sportlerinnen, die mit Kata und Kumite in zwei Disziplinen an den Start gingen, musste sie sich im Verlauf des Turniers den Spezialisten der jeweiligen Disziplin stellen. Im Formenlauf gab es leider gleich einen herben Dämpfer. Gegen die Landesmeisterin Jule Woche aus Baden-Württemberg schied die Wildenfelserin bereits in der ersten Runde aus.

Etien meisterte Vorrunden

Beim Kumite der Mädchen galt es nun im 25er Starterfeld für Etien noch einmal alles zu geben. Kämpferisch engagiert und mit guten Kombinationen aus Hand- und Fußtechniken, gelang es, die Vorrunden zu gewinnen. Auch in der Begegnung gegen die spätere Vizemeisterin Nina Egner aus Baden-Württemberg gab es einen packenden Kampf. Nach mehreren Aktionen, die von beiden Kämpferinnen gleichermaßen ausgingen, wurde eine Fausttechnik der Gegnerin zugesprochen.

Hoffnung auf den Sieg

Bis etwa 15 Sekunden vor Kampfende bestand durch dieses knappe 1:0 die berechtigte Hoffnung, diesen Kampf noch gewinnen zu können. Dafür wäre jedoch eine 2-Punktwertung nötig gewesen. Einen Faustangriff der Westsächsin konterte Egner mit einer präzisen Fußtechnik und entschied damit diesen Kampf für sich. Der Landestrainer von Sachsen, Ralf Ziezio, beobachtete Etien Y. Siegel in diesen Kampf und auch in der Trostrunde. Er lobte sie als sehr ehrgeizige und couragierte Kämpferin.