• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ex-Landesliga-Coach sieht bei Jogis Team "gute Optionen im Mittelfeld"

EM-Tipp Julius Michel blickt auf EM-Turnier voraus

Region. 

Region. Mit vier Offensivakteuren würde Julius Michel, ehemaliger Trainer beim Fußball-Landesligisten Meeraner SV, die deutsche Nationalmannschaft in das EM-Turnier schicken. "Weil wir nicht den gemachten Torjäger ganz vorn haben", sagt der Fußball-Experte aus Westsachsen auf Blick-Anfrage. Hinter Timo Werner sieht er Kai Havertz, Thomas Müller und Serge Gnabry als weitere Akteure, die für offensive Aktionen sorgen sollen. Dazu favorisiert Julius Michel den Wechsel von Joshua Kimmich vom Mittelfeld auf die rechte Abwehrseite: "Weil dort der Schuh drückt und wir im zentralen Mittelfeld gute Optionen haben." Auf der Sechser-Position würde er mit Leon Goretzka und Ilkay Gündogan beginnen.

Spannendes Turnier wird erwartet

"Ich erwarte eine sehr spannende EM. Im Vergleich zur WM ist das Teilnehmerfeld einfach ausgeglichener", schätzt Julius Michel ein. Dem Team von Bundestrainer Joachim Löw traut er (fast) alles zu: "Vom Vorrunden-Aus bis zum EM-Titel." Die Auftaktpartie am Dienstag zwischen Deutschland und Frankreich wird sicherlich schon einen wegweisenden Charakter haben. Was erwartet Julius Michel? "Vorteile von Deutschland im Ballbesitz. Wenn man das gefährliche Umschaltspiel von Frankreich verhindert, hat man sehr gute Chancen auf einen Sieg."

Michel trainierte bis vor Kurzem dem Meeraner SV

Zwischen 2017 und 2021 war Julius Michel als Trainer für den Meeraner SV verantwortlich. Das Team holte unter seiner Regie den Kreispokal und Kreismeistertitel, etablierte sich in der Landesklasse. Vor wenigen Tagen informierte der Verein, dass der 34-Jährige seine Trainertätigkeit beenden wird.

Julius Michel übernimmt künftig Aufgaben im organisatorischen Bereich des Traditionsvereins.



Prospekte