Experten beraten zum Schutz vor Einbrechern

Polizei Verbesserung des Einbruchschutzes

Zwickau. 

Zwickau. Besonders in der gegenwärtigen dunklen Jahreszeit kommt es immer wieder zu Einbruchsdiebstählen in Einfamilienhäuser, Geschäfte und Büros. Im Schutze der Dunkelheit gelangen die Täter hauptsächlich durch Aufhebeln der Fenster und Türen in die Räumlichkeiten. Festzustellen ist, dass häufig die betroffenen Objekte nur unzureichend gegen Einbruchsversuche geschützt sind. Die polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau weist darauf hin, dass Bürger die Möglichkeit haben, sich über technische Vorkehrungen zur Verbesserung des Einbruchschutzes beraten zu lassen. Dieses Angebot ist für die Ratsuchenden kostenlos. Auch sollten sich Bauherren bereits in der Planungsphase über sinnvollen und wirksamen Einbruchsschutz informieren, um spätere, zusätzlich Kosten verursachende Nachrüstungen zu vermeiden. Hierzu werden die Beamten der Beratungsstelle auch auf den Baumessen in der Festhalle Plauen vom 22. bis 24. Februar und in der Stadthalle Zwickau vom 15. bis 17. März mit einem Informationsstand vertreten sein.

Die Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau ist unter der Rufnummer 0375/560 853 301 erreichbar. Noch günstiger ist es, einen Beratungswunsch perE-Mail an pbst.pd-z@polizei.sachsen.de zu senden.