Expertin beantwortet Trauer-Fragen

Angebot Neue Vortragsreihe startet in Meerane

Meerane. 

Meerane. Oftmals ist die Verunsicherung groß, wenn Angehörige einen Menschen nach einer schweren Erkrankung beim Sterben begleiten. Wer gibt Unterstützung? Welche Angebote gibt es? Wer vermittelt die Hilfe und was kostet sie?

Diese und weitere Fragen werden am 20. März, ab 15 Uhr, im Kursana Domizil an der Oststraße in Meerane von Simone Schulz beantwortet. Sie ist Leiterin des Hospizdienstes im 2008 gegründeten Freien Hospizverein Erzgebirgsvorland der Träger eines ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes ist. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Kursana-Mitarbeiter und Angehörige von Bewohnern. Außerdem sind Interessierte und Betroffene eingeladen.

Stefanie Thormann vom Kursana Sozialdienst bittet um telefonische Voranmeldung unter 03764-408104. Der Vortrag ist Auftakt einer vierteiligen Fortbildungsreihe, die im Juni mit dem Thema "Wenn die Lust am Essen und Trinken nachlässt" fortgesetzt wird. Im September geht es um die Aromapflege in der Sterbebegleitung. Schließlich endet im November die Reihe mit Ratschlägen rund um die Trauerbewältigung. Auf Wunsch wird ein Teilnehmerzertifikat ausgestellt, teilen die Organisatoren mit.