Fünf Pokale für Rubin-Tänzer

Sachsenpokal Zwickauer Sportverein sahnte in Wilsdruff ordentlich ab

Zwickau. 

Am Wochenende fand der letzte Wettbewerb der Sachsenpokalserie im Videoclip, Hip Hop und Streetdance in Wilsdruff statt. Aus Zwickauer Sicht war es ein äußerst erfolgreiches Turnier. Die TSG Rubin aus Zwickau konnte dabei fünf Pokale mit nach Hause nehmen. Am erfolgreichsten waren die Skyrocket, die jeden Wettbewerb klar mit allen Einsen gewonnen haben. Skyrocket atmeten schon beim Anzeigen der Wertungsrichtertafeln auf. Ihr Wunsch nach fünf Mal Platz 1. ging wie auch schon in Zwickau und Chemnitz in Erfüllung. Somit sicherten sich die Mädchen völlig verdient mit allen Bestnoten den Sachsenpokal, den sie hiermit zum zweiten Mal nach 2011 mit nach Zwickau nehmen konnten. Im Duo sicherten den Pokal Celina Fischer und Lisa Müller sowie Melanie Löffler und Laura Fischer. Im Solo gewannen Sally Jockisch und Melanie Löffler. Vereinsvorsitzende Claudia Tischler meinte zufrieden: "Zusammenfassend muss man sagen, dass die drei Wettkämpfe in Zwickau, Chemnitz und Wilsdruff zeigten, auf welchem hohen Niveau die Tänzer und Tänzerinnen aus Zwickau, Chemnitz, Freital, Muldental, Leipzig, Altenberg und andere tanzen.

Brit Großpietzsch vom Verein erklärte: "Wir sind froh, dass wir beim Zwickauer Dance Contest die Kategorie 'Newcomer' haben. Hier können sich die Tänzer auch erst einmal ausprobieren, ohne den ganz großen Druck der erfahrenen Teams zu spüren."