• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Für den Brandschutz: Grube wird ausgehoben

Baureport Zisterne für das Schloss

Wildenfels. 

Wildenfels. Damit im Falle eines möglichen Brandes im Bereich des Wildenfelser Schlosses genügend Löschwasser zur Verfügung steht, wird derzeit auf dem Parkplatz vor dem einstigen Adelsitz eine tiefe Grube ausgehoben. Gebaut werden soll dort eine Löschwasserzisterne mit einem Fassungsvermögen von 45 Kubikmeter.

Gut 500.000 Euro werden dafür investiert. Laufen die Arbeiten planmäßig, könnte der Parkplatz im Spätherbst wieder genutzt werden. Möglicherweise stehen den Besuchern des Schlosses dann sogar noch ein paar mehr Stellflächen zur Verfügung als es bislang der Fall war.

Brandschutzmaßnahmen haben Vorrang

Im Augenblick geht es mit der Bautätigkeit allerdings nur langsam vorwärts. Grund ist die umfassende Sanierung der Wildenfelser Ortsdurchfahrt. Die dadurch bestehenden Straßensperrungen verhindern ein Abfahren der anfallenden Erdmassen. Dorothea List, Leiterin der Schlossgalerie, geht davon aus, dass sich Besucher der Einrichtung nicht von ein paar Metern mehr Fußweg von ihrem parkenden Auto bis zum Schloss abschrecken lassen.

"Es gibt in Schlossnähe ja trotzdem Parkmöglichkeiten. Jeder wird verstehen, dass Brandschutzmaßnahmen wichtig sind und Vorrang haben. Ungeachtet der laufenden Bauarbeiten haben wir wie üblich geöffnet. Besucher können nicht nur das Mondscheinzimmer, das chinesische Kabinett und den Blauen Salon besichtigen, sondern auch unsere Dauer- und Wechselausstellungen", sagte sie. Zudem lohne sich ein Spaziergang durch den Park und den Schlossgarten.



Prospekte