Für mehr Grün im Amerika-Park

Einsatz Handels- und Gewerbeverein pflanzt Schmucktanne und Farne

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Das Maiwetter war bislang oft so regnerisch und kalt, dass sich viele abends kaum noch aus dem Haus trauten. Nicht so einige Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins (HGV): Bei wirklich undankbaren Bedingungen pflegten sie in der letzten Woche eine besondere Fläche im Amerika-Park. "Wir hatten zuvor bereits eine Baumpatenschaft für eine Chilenische Schmucktanne anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens übernommen und diese gepflanzt", informierte Carmen Eckebrecht.

Fördervereinschef Klaus Eulenberger bat daraufhin den HGV, auch das Umfeld der ansehnlichen Araukarie unweit des Flamingohauses zu übernehmen: "Wir sind seiner Bitte nachgekommen und haben nun auch noch Gräser und Farne eingesetzt." Laut den anwesenden HGV-Mitgliedern ist es ein Bedürfnis, den Tierpark mit etwas zu unterstützen, "was wächst und gedeiht". Entlang der Südseite des Drei-Erlen-Teiches sollen unter anderem Mädesüß und Nachtkerzen auch Insekten anlocken. Damit ist dies eine Verlängerung des Schmetterlings-Areals geworden, das bereits zum Arbeitseinsatz im letzten Monat begonnen worden war. Wer auch Interesse an einer Baumpatenschaft hat, kann an der Tierparkkasse nachfragen.