Fabian Kreim gewinnt die AvD-Sachsen-Rallye

Rallye-Sport Souveräner Start-Ziel-Sieg des Titelverteidigers

Siegerehrung mit Fabian Kreim. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Bei herrlichstem Sommer-Sonnen-Wetter ging die AvD-Sachsen-Rallye in und um Zwickau am Freitag und Samstag über die Bühne. Zahlreiche Motorsportfreunde säumten die Strecken in und um die Muldestadt. Am Ende siegte der amtierende Deutsche Rallye-Meister Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach) und Co-Pilot Frank Christian (Oberhausen) mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg und machten damit ihre Ambitionen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in diesem Jahr deutlich.

Im Fabia R5 von Skoda Auto Deutschland absolvierten sie die zwölf Wertungsprüfungen (WP) über 124,32 Kilometer rund um Zwickau in 1:05:07,5 Stunden. Kreim fuhr dabei zehn der zwölf möglichen Bestzeiten heraus. "Das war ein wichtiger Schritt in Richtung Titelverteidigung, die Punkte für den Gesamtsieg und die maximalen Zusatzzähler für den Sieg auf der Powerstage", strahlte Kreim nach dem Zieleinlauf auf dem Kornmarkt in Zwickau. "Auch, wenn es von außen scheinbar leicht aussah, es war ein hartes Stück Arbeit. Das Tempo an der DRM-Spitze ist extrem hoch. Wir haben versucht, einen kühlen Kopf zu bewahren und konzentriert zu arbeiten."

Auch andere Fahrer waren erfolgreich

Platz zwei belegten die aktuellen DRM-Führenden René Mandel (Sommerkahl) und Dennis Zenz (Klausen) im Ford Fiesta R5. Sie hatten am Ende des Rennens einen Rückstand von 0:36,3 Minuten. Auf Platz drei fuhren Dominik Dinkel (Rossach) und seine Co-Pilotin Christina Kohl (Tiefenbach) in ihrem Skoda Fabia R5, sie hatten einen Rückstand von 0:55,1 Minuten auf Kreim.

Bei der AvD-Sachsen-Rallye verteidigte Mandel die DRM-Führung mit nun 71 Punkten. Kreim schob sich mit 60 Zählern auf Rang zwei, Platz drei belegt derzeit der Österreicher Chris Brugger mit Co-Pilotin Katrin Becker (Schlitz) im Ford Fiesta R5 und 51 Punkten. Schnellstes Team der integrierten 2WD-Wertung für Fahrzeuge mit nur einer angetriebenen Achse wurden Carsten Mohe / Alexander Hirsch (Crottendorf / Tannenberg) im Renault Clio R3T.