Facebook-Eintrag löst Massenschlägerei aus

Schlägerei Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch

facebook-eintrag-loest-massenschlaegerei-aus
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Zwickau. Das Rondell auf dem Muldeparadies wurde am vergangenen Mittwochnachmittag zur Kulisse einer Massenschlägerei. Gegen 17 Uhr gerieten hier 15 bis 20 Heranwachsende mit syrischen Wurzeln aneinander.

Laut der Polizeidirektion Zwickau gingen die Beteiligten unter anderem mit Flaschen und Holzlatten aufeinander los, bevor sie in verschiedene Richtungen verschwanden. Fünf der jungen Männer fanden sich anschließend auf dem Zwickauer Polizeirevier ein.

Zwei der zwischen 16 und 20 Jahre alten Syrer hatten erhebliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und mussten ambulant behandelt werden.

Ehrverletzung löste Massenschlägerei aus

Die verletzten Männer sollen zuvor auf der sozialen Plattform Facebook herabgewürdigt worden sein. Der ehrverletzende Eintrag in arabischer Sprache ist nach dem aktuellen Ermittlungsstand die Ursache für die Auseinandersetzung im Muldeparadies.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdacht auf Landfriedensbruch.